Menu
              Shop
 
1. Warum fehlt Standby?
   Eine Schaltung für Stromverbrauch unter 0,5 Watt / Stunde würde ca. € 30.- Aufpreis bedeuten. Alternativ ist die DSP-6
   digitale Frequenzweiche an den Hauptverstärker anschliessbar. Über die 110-230 V Stromsteckdose-geschaltet / switched,
   kann er (DSP) automatisch mit diesem ein- und ausgeschaltet wird.
2. Warum fehlt eine Fernbedienung?
   Die Kosten würden einen weiteren Aufpreis von ca. € 30.- bedeuten. Ferner benötigt man diese nicht, wenn der DSP-6
   digitale Frequenzweiche zwischen Vor- und Endstufe / Endstufen eingeschleift wird. Bei INPUT 1 oder 2 regelt man die
   Gesamtlautstärke wie bisher über den Hauptverstärker. Bei INPUT 3 und 4 muss man am DSP-6 regeln, weil hierbei der
   D/A Wandler überbrückt wird, vor dem die Lautstärke geregelt wird. 
3. Kann ich den DSP-6 digitale Frequenzweiche an meinen AV Receiver anschliessen?
   Ja, im STEREO Modus verbindet man FRONT PRE OUT (Vorverstärkerausgang) Front links + rechts mit DSP-6 digitale
   Frequenzweiche INPUT 1 oder 2. Leider bieten nur wenige AV MAIN IN = Rückführung in die AV Endstufen. Deshalb benötigt
   man für jeden DSP-6 Ausgang eine separate Endstufe zwecks Lautsprecherbetrieb. Allerdings kann man anstatt GROUP C
   Cinch OUTPUT auch die Lautsprecherausgänge SPEAKER OUTPUT C verwenden. Die 2 x 20 W reichen für wirkungsstarke
   Lautsprecher oder Hochtöner. Im Surround Modus ist der Aufwand sehr groß, weil man für REAR einen weiteren DPS-6 b
   enötigt sowie einen zusammen für CENTER (GROUP A,B,C links) und SUB OUT (GROUP A,B,C rechts). Für die separate
   Kanalsteuerung links-rechts bieten wir ab Febraur 2014 ein neues Software Programm update kostenlos.
4. Welche Eingänge sind am besten?
   Die digitalen Eingänge bieten die beste Qualität, weil der DA Wandler im DSP-6 und meistens  auch im Musicplayer entfällt.
   Ferner ist die Glasfaserübertragung 100% störungsfrei gegenüber allen Kupferkabeln.
5. Einschleifen zwischen Vor- und Endstufen
    Vorverstärker Ausgang / PRE OUT verbindet man mit ANALOG 1 oder 2 oder wenn vorhanden besser mit digital Cinch oder
    Glasfaser an INPUT 3 oder 4. Der DSP-6 VOLUME Regler bleibt aktiv, jedoch ohne Signalverschlechterung wie bei
    mechanischen Potis, weil wir hierfür einen teuren Impulsgeber einsetzen. Dieser sollte zuerst ganz aufgedreht sein.
    Bei hörbaren Geräuschen im Leerlauf oder Verzerrungen durch zu starkes Eingangssignal dreht man weiter runter.
    Die Ausgänge A, B und C führen zu den Endstufen. Die Endstufe für C entfällt, wenn der eingebaute Verstärker benutzt wird
    mit den Lautsprecherausgängen C, z.B. für Hochton.
6. Wie passe ich die Wirkungsgrade der verschiedenen Lautsprecher an?
    Die Lautstärkeanpassung der Lautsprecher funktioniert im Menu mit Maus über die "Uhr" oder Tastatureingabe,
    z.B. -1,87 dB
7. Wie glätte ich Frequenzgänge?
     Beim Equalizen ist Absenken von Frequenzgang"Bergen" besser als Anheben von "Tälern", weil Berge /
     Membranresonanzen nicht nur zu laut sind, sondern auch nichtlineare Verzerrungen beinhalten.
8. Die Flankensteilheit der Filter geht nur bis 36 dB?
    Nein, diese kann mit 1-2 zusätzlich gesetzten Equalizern and den Kurvenflanken bis zu ca. 50 dB steil eingestellt werden.
9. Kunden Frage
   Signalabweichungen durch DSP und ADA Wandler
Hallo,
ihre Digitale Frequenzweiche scheint ideal für mein Vorhaben zu sein. Ich müsste jedoch eine Funktion haben, die ich auf der
Website so nicht entdecken konnte:
Ich würde auch wenigstens einen digitalen Ausgang benötigen, um den D/A-Umsetzer meines Vertrauens sowie den Röhrenverstärker für die Mittel- Hohtoneinheit verwenden zu können. Lässt sich so ein Digitalsignal für einen versierten Bastler abgreifen?
Antwort von Reckhorn:
Nein, kein Digitalausgang vorhanden; denn zu Wenige wollen zusätzlich Geld ausgeben für einen externen AD Wandler. Wir verwenden erstklassige Wandler und DSP Prozessor von CIRRUS LOGIC. Wenn Sie Signalabweichungen minimieren wollen durch high end AD/DA Wandler ist es am besten, diese auszulassen. Durch unsere beiden Digitaleingänge INPUT 1 und 2 entfällt der eingebaute AD Wandler. Am besten ist natürlich INPUT 1 = Glasfaser = jedwede (Cinch)Kabeldiskussion ist obsolet. Bitte verwechseln Sie aber nicht die "Signalverunreinigungen" bei elektrischen Signalen mit der eigentlichen Anwendung des DSP = Genauestmögliche Lautsprecherweiche und Equalizer sowie Zeitverzögerung / Phase. Der hörbare / klangliche Vorteil überwiegt die messtechnische Signalabweichung sowie ein geringes Restrauschen um das 100-fache. Kurzum: Es geht um den Wettbewerb: passive oder analoge Aktivweiche gegen DSP im Klangergebnis.